Get access
Advertisement

Ein zweikerniges, dreisträngiges Helicat mit einem Diamid-verbrückten Brenzcatechin/ Benzoldithiol-Liganden

Authors

  • F. Ekkehardt Hahn Prof. Dr.,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Wilhelm-Klemm-Straße 8, 48149 Münster, Deutschland, Fax: (+49) 251-833-3293
    Search for more papers by this author
  • Christian Schulze Isfort Dipl.-Chem.,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Wilhelm-Klemm-Straße 8, 48149 Münster, Deutschland, Fax: (+49) 251-833-3293
    Search for more papers by this author
  • Tania Pape

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Wilhelm-Klemm-Straße 8, 48149 Münster, Deutschland, Fax: (+49) 251-833-3293
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (GRK 673) unterstützt. Wir danken Dr. Klaus Bergander für die Aufnahme der NMR-Spektren.

Abstract

original image

Der direktionale O-O/S-S-Heterodonor-Ligand H4-1 bildet mit TiIV das tripelhelicale, zweikernige Tetraanion [Ti2(1)3]4− (acac=Acetylacetonato). Dabei wird ausschließlich das Regioisomer mit paralleler Ligandenanordnung und nur ein Enantiomerenpaar erhalten.

Get access to the full text of this article

Ancillary