Advertisement

Chirale metall-organische Systeme – ein Ansatz zur Immobilisierung asymmetrischer Homogenkatalysatoren

Authors


Abstract

original image

Koordinationspolymere erweitern das Konzept der klassischen immobilisierten Katalysatoren. Sie sind durch Selbstorganisationsprozesse leicht zugänglich, weisen eine hohe Dichte an katalytisch aktiven Einheiten auf und können stabile chirale Strukturen bilden. Die Heterogenkatalysatoren liefern hervorragende Ergebnisse bei enantioselektiven Reaktionen und sind fast ohne Selektivitätsverlust wiederverwendbar.

Ancillary