Rhodium Silyl Boryl Hydride Complexes: Comparison of Bonding and the Rates of Elimination of Borane, Silane, and Dihydrogen

Authors


  • The NSF (Grant Nos. CHE 03-01907 and MRI 02-16275) and the Welch Foundation (Grant No. A-648) are gratefully acknowledged for financial support. The NSERC is acknowledged for a post-doctoral fellowship to K.S.C.

Abstract

original image

Qual der Wahl: Ein Silan-, Diwasserstoff-, Boran- oder Hydridoboratkomplex? Für den (Silyl)(boryl)hydrid-Komplex [Cp*Rh(H2)(Et3Si)(Bpin)] (Bpin=(Pinacolato)boryl) ist jede dieser Strukturen vorstellbar, doch scheinen hier B-H-Bindungen stärker zu sein als Si-H- oder H-H-Bindungen, weshalb Pinacolboran schneller eliminiert wird als ein Silan oder Wasserstoff (siehe Schema). Die Bindungssituation wird mit experimentellen und theoretischen Methoden analysiert.

Ancillary