Molekulare Gyroskope: {Fe(CO)3}- und {Fe(CO)2(NO)}+-Rotatoren in ei­nem dreispeichigen Stator; einfache Synthese durch Alkenmetathese

Authors


  • Wir danken der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG, GL 300/1-3) und der Humboldt-Stiftung (Stipendium für T.S.) für Unterstützung.

Abstract

original image

Spielerisch: Die Ringschluss-Metathese der Bis(phosphan)-Komplexe 1 ac (n=4–6) mit nachfolgender Hydrierung führt zu den „molekularen Spielzeugkreiseln“ 2 ac. Die Struktur von 2 c im Kristall und die NMR-Daten des analogen {Fe(CO)2(NO)+}-Komplexes belegen, dass die {Fe(CO)2(L)}m+-Einheiten innerhalb der P(CH2)14P-Speichen rotieren. Kürzere Brücken, wie in 2 a, arretieren die Rotatoren.

Ancillary