SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Brückenliganden;
  • EPR-Spektroskopie;
  • Kupfer;
  • Magnetische Eigenschaften;
  • Radikale
Thumbnail image of graphical abstract

Die Kooperativität zwischen Metallzentren und einem verbrückenden Radikalliganden, die sich in ferromagnetischer Austauschkopplung manifestiert, wurde an dem gezeigten Dikupferkomplex untersucht. Die Stabilität und damit auch die Reaktivität des Komplexes werden sowohl durch die Zahl seiner Metallzentren als auch durch das koordinierende Solvens X feinjustiert.