Lichtinduzierte Transkription mit vorübergehend fehlgepaarten Oligonucleotiden

Authors

  • Lenz Kröck,

    1. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Kekulé-Institut für Organische Chemie und Biochemie, Gerhard-Domagk-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland, Fax: (+49) 228-73-5388
    Search for more papers by this author
  • Alexander Heckel Dr.

    1. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Kekulé-Institut für Organische Chemie und Biochemie, Gerhard-Domagk-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland, Fax: (+49) 228-73-5388
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde durch ein Liebig-Stipendium des Verbandes der Chemischen Industrie für A.H. unterstützt.

Abstract

original image

Räumliche und zeitliche Kontrolle der Funktion von DNA mit Licht: In Oligonucleotiden kann photoaktivierbares („caged“) Thymidin eine vorübergehende Fehlpaarung bewirken und so z. B. eine Transkription verhindern. Die photolabile Gruppe kann anschließend durch Lichteinstrahlung entfernt werden (siehe Abbildung), wobei der unmodifizierte DNA-Strang freigesetzt wird.

Ancillary