Get access
Advertisement

Definitionen von Grundbegriffen mit Bezug zu niedermolekularen und polymeren Flüssigkristallen

Authors


  • Copyright© der englischen Fassung, die unter dem Titel “Definitions Of Basic Terms Relating to Low-Molar-Mass and Polymer Liquid Crystals” von M. Barón (Buenos Aires, Argentinien) für die Veröffentlichung in Pure Appl. Chem.2001, 73, 845–89540 vorbereitet wurde: International Union of Pure and Applied Chemistry, 2001. Die Working Group, die das Originaldokument vorbereitet hat, bestand ursprünglich aus C. Noël, V. P. Shibaev, M. Barón, M. Hess, A. D. Jenkins, J.-I. Jin, A. Sirigiu, R. F. T. Stepto und W. J. Work; sie wurde später um folgende Mitglieder der International Liquid Crystal Society erweitert: G. R. Luckhurst, S. Chandrasekhar, D. Demus, J. W. Goodby, G. W. Gray, S. T. Lagerwall, O. D. Lavrentovich und Martin Schadt. – Wir danken der IUPAC für die Genehmigung zum Druck einer deutschen Fassung dieser Recommendation.

Abstract

Dieses ist das erste von der IUPAC Commission on Macromolecular Nomenclature veröffentlichte Dokument zum Thema Flüssigkristalle. Wegen der Themenbreite wurde es in Zusammenarbeit mit der International Liquid Crystal Society erarbeitet. Es enthält Definitionen von Begriffen mit Bezug zu niedermolekularen und polymeren Flüssigkristallen und stützt sich auf grundlegende Definitionen, die bei der Beschreibung von Flüssigkristallen und in den Polymerwissenschaften weit verbreitet sind. Die Begriffe sind in fünf Abschnitte zusammengefasst: allgemeine Definitionen von flüssigkristallinen und mesomorphen Zuständen der Materie, Arten von Mesophasen, optische Texturen und Defekte von Flüssigkristallen, physikalische Charakteristika (einschließlich elektrooptischer und magnetooptischer Eigenschaften) von Flüssigkristallen und schließlich flüssigkristalline Polymere. Es wurden die Begriffe ausgewählt, die in der allgemein üblichen strukturellen, thermischen und elektrooptischen Beschreibung flüssigkristalliner Materialien häufig verwendet werden.

Get access to the full text of this article

Ancillary