SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Aromatizität;
  • Bor;
  • Carborane;
  • Dichtefunktionalrechnungen
Thumbnail image of graphical abstract

Rechnungen belegen, dass ein Ring aus Boratomen in Carboranen CnBmq+ mehr als ein hyperkoordiniertes Kohlenstoffatom einschließen kann: C2B8, C3B93+ und C5B11+ (dessen LUMO abgebildet ist) sind durch Hückel-π-Aromatizität erheblich stabilisiert. Mehrzentren-σ-Bindungen stärken den Zusammenhalt zwischen innerer Kohlenstoffeinheit und Borring, ohne deren freie Rotation gegeneinander zu unterbinden.