SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Aminoalkohole;
  • Asymmetrische Katalyse;
  • Hydrierungen;
  • P-Liganden;
  • Rhodium
Thumbnail image of graphical abstract

Ein anderer Weg zu Antidepressiva: Die Hydrochloride von Ketonen mit sekundären Aminofunktionen in β-Stellung, z. B. 1, wurden in Gegenwart eines Rh-Komplexes des P-chiralen Bisphospholans 2 hoch enantioselektiv hydriert. Enantiomerenreine N-monosubstituierte γ-Aminoalkohole wie 3, die als Schlüsselintermediate in der Synthese wichtiger Antidepressiva auftreten, sind auf diesem kurzen und praktischen Weg zugänglich (nbd=Norbornadien).