Überkritisches Wasser als Lösungsmittel

Authors


Abstract

Wasser tritt nicht nur bei gewöhnlichen Temperaturen und niedrigen Drücken auf, sondern kann bei sehr hohen Temperaturen weit oberhalb seines kritischen Punkts bei 647 K vorliegen. Unter diesen überkritischen Bedingungen lässt sich Wasser kontinuierlich von gasförmigen zu flüssigkeitsähnlichen Dichten komprimieren. Die daraus resultierenden dichten überkritischen Phasen haben außergewöhnliche Eigenschaften, die durch Druck und Temperatur variiert werden können und die Grundlage innovativer Technologien bilden. Dieser Aufsatz beschreibt den derzeitigen Kenntnisstand über die wichtigsten Eigenschaften des überkritischen Wassers und seiner Gemische mit unpolaren, polaren und ionischen Stoffen sowie über die zugrunde liegenden molekularen Prozesse.

Ancillary