Get access

Der Einfluss von Mischungen achiraler einzähniger Liganden auf die Regioselektivität der übergangsmetallkatalysierten Hydroformylierung

Authors


  • Wir danken dem Fonds der Chemischen Industrie für die großzügige Unterstützung.

Abstract

original image

1+1≠2: Die Mischung aus Triphenylphosphin und dem Phosphinin 1 ergibt mit [Rh(acac)(CO)2] einen Hydroformylierungskatalysator, der zur bevorzugten Bildung des verzweigten Produkts führt, obwohl die einzelnen Liganden die umgekehrte Regioselektivität bewirken. Ähnliche Effekte wurden für eine Reihe weiterer Ligandenkombinationen beobachtet. acac=Acetylacetonat.

Ancillary