SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Fullerene;
  • Molekulare Kugeln;
  • Palladium;
  • Porphyrinoide;
  • Selbstorganisation

Molekulare Kugeln sind einfach zugänglich. Das Titelbild zeigt die Struktur eines kugelförmigen Komplexes, der spontan aus 36 kleinen Komponenten entsteht (12 Pd2+-Ionen und 24 gebogenen Liganden). In ihrer Zuschrift auf S. 5739 ff. stellen M. Fujita et al. diesen Komplex mit einem fast 4 nm großen Hohlraum vor, der in polaren Medien löslich und unter STM- und CSI-MS-Bedingungen stabil ist, und schildern die Funktionalisierung seiner Peripherie mit Fullerenen oder Porphyrinen. (Das Bild wurde von Dr. Akiko Hori gestaltet.)