Verbesserte Selektivität der Fehlpaarungsverlängerung von DNA-Polymerasen durch gerichtetes kombinatorisches Enzymdesign

Authors


  • Wir danken der Volkswagen-Stiftung für die finanzielle Unterstützung und M. Strerath für die Unterstützung bei der Erstellung des Manuskriptes.

Abstract

original image

Wie macht man ein selektives Enzym noch selektiver? Durch Modifizierung eines Enzymmotivs (siehe Abbildung; rot O, blau N) mithilfe eines kombinatorischen Ansatzes ließ sich die Selektivität der Fehlpaarungsverlängerung von DNA-Polymerasen verbessern. Die Ergebnisse ermöglichen tiefere Einsichten in die Mechanismen von DNA-Polymerasen und stellen neue Werkzeuge, z. B. für eine effiziente Genotypisierung, zur Verfügung.

Ancillary