Molekulare subvalente Verbindungen mit direkten Metall-Metall-Bindungen: die Zn-Zn-Bindung in [Cp*2Zn2] 

Authors


  • Cp*=C5Me5.

Abstract

original image

Ein Dizinkocen: Subvalente Verbindungen mit direkter Metall-Metall-Bindung sind seit jeher Gegenstand intensiver Forschungen. Kürzlich gelang nun erstmals die Synthese einer molekularen Verbindung mit direkter Zn-Zn-Bindung (siehe Bild). Der neue Syntheseweg, obwohl unverstanden, könnte einen Zugang zu anderen Verbindungen mit direkter Metall-Metall-Bindung, z. B. zwischen Elementen der 2. Hauptgruppe, ermöglichen.

Ancillary