SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Gemischtvalente Verbindungen;
  • Magnetochemie;
  • Molybdän;
  • Polyoxometallate;
  • Vanadium
Thumbnail image of graphical abstract

Eine sphärische Kapsel wird auf einfache Weise durch Anbinden von Verbindungsstücken an pentagonale Struktureinheiten erzeugt. Die Metallzentren M des so gebildeten {(MoVI)MoVI5}12M30-Keplerats (M=VIV, FeIII) bilden ein Ikosidodekaeder (siehe Bild). Für M=FeIII kann die magnetische Konfiguration der 30 Spin-Zentren (farbige Kugeln) geometrisch dargestellt werden, und zwar durch drei Sätze (jeder mit zehn Spins) mit unterschiedlichen Winkelorientierungen (Pfeile). Demgegenüber verhalten sich die VIV-Objekte entsprechend den Gesetzen der Quantenmechanik, mit der Konsequenz, dass eine geometrische Beschreibung des Magnetismus nicht möglich ist.