Modelle möglicher (AH)G(AH)G-Nucleobasenquartette

Authors


  • Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Fonds der Chemischen Industrie, UAM (CS13-541A-9-640) sowie MAT (2004-05589-C02-02) für finanzielle Unterstützung und César Pastor für seine Mithilfe bei der Lösung der Struktur von 1. AH=Adeninium-Ion, G=Guanin.

Abstract

original image

Fehlpaare zwischen protoniertem Adenin und Guanin (oder Hypoxanthin), AH+anti G/Hxsyn, können sich auf unterschiedliche Weise zu gemischten Purinquartetten wie dem im Bild gezeigten zusammenlagern, wie durch Röntgenstrukturanalyse und Ab-initio-Rechnungen gezeigt wird. Die planare Struktur dieser Quartette lässt darauf schließen, dass sie auch in natürlichen DNA-Strukturen eine Rolle spielen könnten.

Ancillary