SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Aggregation;
  • Fluoreszenz;
  • Phthalocyanine;
  • Selbstorganisation;
  • Supramolekulare Chemie
Thumbnail image of graphical abstract

Die Kopf-Schwanz-Selbstorganisation zweier Imidazolylphthalocyaninatozink(II)- oder -magnesium(II)-Einheiten durch wechselseitige Imidazol-Metall-Wechselwirkungen führt zu stark fluoreszierenden Dimeren (siehe Bild, ΦF=Fluoreszenzquantenausbeute) mit Assoziationskonstanten, die auf über 1011M−1 in Toluol geschätzt wurden.