Genotypisierung – von genomischer DNA zum Genotyp in einem Schritt

Authors


Abstract

Nucleotidvariationen im menschlichen Genom, wie single-nucleotide polymorphisms (SNPs), sind mit wachsendem Interesse erforscht worden, seit klar wurde, dass es eine direkte Verbindung zwischen diesen Abweichungen und verschiedenen Krankheiten und Arzneimittelnebenwirkungen gibt. Für die tägliche Laborpraxis werden zur Untersuchung genomischer DNA Methoden benötigt, die Zeit, Arbeit und Kosten sparend sind. Diese Kriterien werden von so genannten Closed-Tube-Methoden erfüllt, die ohne Voramplifizierung direkt auf genomische DNA angewendet werden können.

Ancillary