Escape from a Nonporous Solid: Mechanically Coupled Biconcave Molecules

Authors


  • This work was supported by Indiana University. We also acknowledge the donors of the American Chemical Society Petroleum Research Fund for their support of this research. J.A.R. gratefully acknowledges a GAANN Fellowship from the U.S. Department of Education.

Abstract

original image

Korrelierte Bindungsrotationen in bikonkaven Molekülen mit einem halbstarren C3-symmetrischen Kern und m-Terphenyl-Gruppen (siehe Bild) unterstützen die mechanische Kupplung zwischen den beiden Vertices, sodass Strukturänderungen auf einer Molekülseite effektiv auf die andere übertragen werden. Eine solche Verbindung bildete selbstorganisiert einen nichtporösen Festkörper, aus dem eingeschlossene Gastmoleküle entweichen, ohne dass Kanäle die interstitiellen Hohlräume verbinden.

Ancillary