Get access

Multilocus Binding Increases the Relaxivity of Protein-Bound MRI Contrast Agents

Authors


Abstract

original image

Festgezurrt: Die Empfindlichkeit von Kontrastmitteln für die Kernspintomographie kann durch Mehrpunktbindung erhöht werden. Diese schränkt die interne Bewegung ein und steigert so die Relaxivität des mehrfach an das Protein gebundenen Multimers (Bild oben) gegenüber einer einfach gebundenen Gruppe (unten), deren Flexibilität den Relaxivitätsgewinn begrenzt. Proteinbindende Gruppen (TG) eignen sich hierbei als Anker für das Multimer.

Get access to the full text of this article

Ancillary