Nanosized [Pd52(CO)36(PEt3)14] and [Pd66(CO)45(PEt3)16] Clusters Based on a Hypothetical Pd38 Vertex-Truncated ν3 Octahedron

Authors


  • This research was supported by the National Science Foundation. Color figures were prepared with Crystal Maker, Interactive Crystallography Software [David C. Palmer, Begbroke Park, Bldg 5, Sandy Lake, Yarnton OX5 1PF (UK)]. The authors are grateful to Dr. Ilia Guzei (UW-Madison) and Prof. Yuri Slovokhotov (Nesmeyanov Institute of Organoelement Compounds, RAS, Moscow) for crystallographic advice.

Abstract

original image

Einer geht noch: Die Strukturen eines Pd52- und eines Pd66-Nanoclusters haben als Gemeinsamkeit eine abgestumpfte ν-oktaedrische Pd38-Anordnung. Einer der 45 CO-Liganden von [Pd66(CO)45(PEt3)16] (Pd66-Kern abgebildet) ist überzählig. Um Platz für diesen 45. CO-Liganden zu schaffen, gehen zwei der 44 normalen Liganden eine Umlagerung ein, bei der die Anordnung der Metallzentren nicht grundlegend verändert wird.

Ancillary