SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Cytosin;
  • Massenspektrometrie;
  • Potentialenergiehyperflächen;
  • Radikale
Thumbnail image of graphical abstract

Welch ein Radikalziel! Zwei zentrale Wasserstoffatomaddukte von 1-Methylcytosin wurden durch die gezielte chemische Erzeugung von Cytosinradikalen hergestellt. Der Femtosekundenstoßtransfer von Elektronen aus molekularen Elektronendonoren (Dimethyldisulfid und Trimethylamin) auf Gasphasentautomere von protoniertem 1-Methylcytosin liefert stabile Radikaladdukte, die die Wasserstoffatome entweder an N3 oder an C5 des Cytosinrings tragen (siehe Schema).