Get access
Advertisement

UN213− – ein strukturell charakterisiertes binäres Actinoid-Heptaazid-Anion

Authors


  • Diese Arbeit wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (CR 138/1-1, CR 138/1-2) und die Ludwig-Maximilians-Universität finanziell gefördert. Zusätzlich ist der Ludwig-Maximilians-Universität München für ein Habilitationsstipendium im Rahmen des “Hochschul- und Wissenschaftsprogramms (HWP)” innerhalb des “Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre” gedankt. Wir danken Prof. Dr. T. M. Klapötke für seine großzügige Unterstützung dieser Arbeit und anregende Diskussionen. Prof. Dr. A. Türler und Dr. R. Henkelmann (TU München) danken wir für ihre Beratung während dieser Arbeit. Prof. Dr. P. Klüfers danken wir für die großzügige Zuteilung von Diffraktometer-Messzeit.

Abstract

original image

Stabiler als es aussieht: Mit dem binären Uran-Stickstoff-Anion U(N3)73− in der Verbindung (Bu4N)3[U(N3)7] wurde das erste Heptaazid strukturell charakterisiert. Das U(N3)73−-Anion ist überdies das erste homoleptische Azid eines Actinoids. Im Kristall umgeben die Azid-Liganden das Uran(IV)-Zentrum in einer pentagonal-bipyramidalen Anordnung (siehe Bild; N blau, U grün).

Get access to the full text of this article

Ancillary