Hoch oder niedrig? Zur Erlaubtheit von Spinzuständen in der Übergangsmetallchemie

Authors

  • Santiago Alvarez Prof.,

    1. Departament de Química Inorgànica
    2. Centre Especial de Recerca en Química Teòrica (CeRQT), Universitat de Barcelona, Martí i Franquès 1–11, 08028 Barcelona, Spanien, Fax: (+34) 93-490-7725
    Search for more papers by this author
  • Jordi Cirera

    1. Departament de Química Inorgànica
    2. Centre Especial de Recerca en Química Teòrica (CeRQT), Universitat de Barcelona, Martí i Franquès 1–11, 08028 Barcelona, Spanien, Fax: (+34) 93-490-7725
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde durch das spanische Ministerium für Wissenschaft und Technologie (Projektnummer CTQ2005-08123-C02-02/BQU) und durch ein MECD-Promotionsstipendium an J.C. unterstützt. Wir danken R. Poli und R. Hoffmann für aufschlussreiche Diskussionen.

Abstract

original image

High-, Intermediate- oder Low-Spin- Zustand sind Begriffe, die bei Übergangsmetallkomplexen unterschiedlicher Koordinationszahl und -geometrie unterschiedliche Situationen beschreiben können. Die Hybridisierung der d-Orbitale (verbildlicht im Zusammenpressen eines Luftballons) erklärt die Aufspaltung dieses Orbitalsatzes und insbesondere die Existenz von Low-Spin-Zuständen in vermeintlich tetraedrischen Komplexen.

Ancillary