SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Lipide;
  • Membranproteine;
  • Porin OmpF;
  • Proteinstrukturen;
  • Rastersondenverfahren
Thumbnail image of graphical abstract

Von oben betrachtet: Ein Membranprotein mit einer Cysteinmutation kann in einer festgelegten Orientierung auf flachen Goldoberflächen fixiert werden (links im Bild). Durch anschließende Coassoziation mit Thiolipiden werden sauber definierte, immobilisierte Proteine erhalten. Rasterkraftmikroskopie liefert ähnlich gute Topographen, wie sie von 2D-Kristallen erhalten werden (rechts im Bild).