SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Brückenliganden;
  • EPR-Spektroskopie;
  • Kupfer;
  • Magnetische Eigenschaften;
  • Radikale

Metall-Radikal-Wechselwirkungen spielen bei vielen Biokatalysatoren, die Übergangsmetalle enthalten, eine zentrale Rolle. Das Titelbild zeigt die Struktur eines Dikupfer(II)-Komplexes mit einem Phenoxylradikal als Brückenligand. Die ferromagnetische Kopplung der drei Spins wird durch die schwarzen Pfeile angedeutet. In ihrer Zuschrift auf S. 442 ff. beschreiben F. Thomas et al. Synthese, Struktur und Eigenschaften dieses Komplextyps. Stabilität und Reaktivität werden von der Zahl der Metallzentren und der Art des koordinierenden Solvens bestimmt.