Einfluss von Cyclodextrinen auf die Synthese und das thermoreversible Lösungsverhalten von N-Isopropylacrylamid-Copolymeren mit Adamantylresten in den Seitenketten

Authors


Bei neuen Untersuchungen stellten sich einige der angegebenen Werte als nicht korrekt heraus. Aufgrund der Probenvorbereitung mittels Ultraschall und des für die Trübungsmessungen verwendeten Selbstbaugerätes ist der für Polymer 5 bestimmte Trübungspunkt nicht >95 °C, sondern 17 °C. Offensichtlich waren die Polymerpartikel durch Ultraschallanwendung so zerkleinert, dass die Dispersion optisch transparent wurde. In Tabelle 1 und den Abbildungen 1, 2 und 3 sind die Angaben für das cyclodextrinfreie Polymer 5 daher nicht zutreffend. In Tabelle 1 muss der LCST-Wert von Polmyer 5 von >95 °C durch 17 °C ersetzt werden. Zudem beträgt das Monomerenverhältnis n/m der Polymere 5 und 6 20:1 anstelle von 1:20. In den Abbildungen 1 und 3 müssen die Trübungskurven des cyclodextrinfreien Polymers 5 (durchgezogene Linie) durch Graphen ersetzt werden, die einen Trübungspunkt von 17 °C dokumentieren. In Abbildung 2 muss der LCST-Wert von >95 °C auf 17 °C geändert werden. Im Text sind demnach alle Abschnitte, in denen das Trübungsverhalten von cyclodextrinfreiem Polymer 5 diskutiert wird, nicht korrekt. Andere Werte und graphische Darstellungen sowie die wesentlichen Schlussfolgerungen behalten ihre Gültigkeit.

Ancillary