Get access

Übergangsmetall-freie Homokupplungen von Organomagnesiumverbindungen

Authors

  • Arkady Krasovskiy Dr.,

    1. Ludwig-Maximilians-Universität München, Department Chemie und Biochemie, Butenandtstraße 5–13, Haus F, 81377 München, Deutschland, Fax: (+49) 89-21-80-776-80
    Search for more papers by this author
  • Alexander Tishkov Dr.,

    1. Ludwig-Maximilians-Universität München, Department Chemie und Biochemie, Butenandtstraße 5–13, Haus F, 81377 München, Deutschland, Fax: (+49) 89-21-80-776-80
    Search for more papers by this author
  • Vicente del Amo Dr.,

    1. Ludwig-Maximilians-Universität München, Department Chemie und Biochemie, Butenandtstraße 5–13, Haus F, 81377 München, Deutschland, Fax: (+49) 89-21-80-776-80
    Search for more papers by this author
  • Herbert Mayr Prof. Dr.,

    1. Ludwig-Maximilians-Universität München, Department Chemie und Biochemie, Butenandtstraße 5–13, Haus F, 81377 München, Deutschland, Fax: (+49) 89-21-80-776-80
    Search for more papers by this author
  • Paul Knochel Prof. Dr.

    1. Ludwig-Maximilians-Universität München, Department Chemie und Biochemie, Butenandtstraße 5–13, Haus F, 81377 München, Deutschland, Fax: (+49) 89-21-80-776-80
    Search for more papers by this author

  • Wir danken dem Fonds der Chemischen Industrie und den Merck Research Laboratories (MSD) für finanzielle Unterstützung. Außerdem gilt unser Dank V. Malakhov für die Durchführung einiger Vorversuche sowie der Chemetall GmbH und der BASF AG für großzügige Chemikalienspenden. V. del Amo dankt der Alexander von Humboldt-Stiftung für finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Ohne Palladium oder Kupfer: Eine Vielzahl funktionalisierter Grignard-Verbindungen wurde mithilfe des Diphenochinons 1 als Elektronenacceptor gekuppelt. Die oxidative Dimerisierung von Alkenylmagnesiumreagentien verläuft unter vollständiger Retention der Konfiguration (siehe Schema; TBDMS=tert-Butyldimethylsilyl).

Get access to the full text of this article

Ancillary