Get access

Sequence-Dependent Stereoselectivity in the Binding of Tetrapeptides in Water by a Flexible Artificial Receptor

Authors


  • We thank the DFG (SFB 630) and the Fonds der Chemischen Industrie for ongoing financial support of our work.

Abstract

original image

Aufgereiht: Beim Screening einer kombinatorischen Bibliothek mit 320 Substraten ergab sich, dass ein künstlicher triskationischer Rezeptor anionische Tetrapeptide in Wasser effizient bindet (mit Assoziationskonstanten bis Ka=27 000 M−1). Darüber hinaus wies der Rezeptor eine bemerkenswerte sequenzabhängige Stereoselektivität bezüglich D-Ala und l-Ala in bestimmten Positionen des Tetrapeptids auf.

Ancillary