Synthese und Struktur eines ultradünnen Alumosilicatfilms

Authors


  • Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung durch den Fonds der Chemischen Industrie und das EU-Projekt GSOMEN. D.S. und J.W. danken der Alexander-von-Humboldt-Stiftung für die Stipendien. T.K.T. und S.K. bedanken sich bei der Internationalen Max Planck Research School “Complex Surfaces in Materials Science”. Wir danken auch dem Norddeutschen Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN) für die Bereitstellung der Rechenzeit.

Abstract

original image

Die atomare Struktur eines geordneten Alumosilicatfilms auf einem Mo(112)-Substrat wurde durch hochauflösende Messungen bestimmt und mithilfe der Dichtefunktionaltheorie berechnet. Bei einem niedrigen Al/Si-Verhältnis wird die Struktur dadurch gebildet, dass Al-Atome (blau) die Si-Atome (orange) im Siliciumoxidfilm ersetzen. Der Alumosilicatfilm besteht aus einer Schicht von eckenverknüpften {SiO4}- und {AlO3}-Einheiten.

Ancillary