Symbiose aus Chemie und Biologie zum Studium von Proteinfunktionen

Authors


Abstract

original image

Chemisch-biologische Techniken zur Modifizierung von Proteinen haben sich als nützliche Hilfsmittel für die Untersuchung von Proteinfunktionen erwiesen. Ein Beispiel ist die Ligation exprimierter Proteine (EPL), mit deren Hilfe z. B. präparative Mengen phosphorylierter Tyrosinphosphatasen erhalten wurden, wodurch der Einfluss von Phosphorylierungen auf die Funktion von Phosphatasen charakterisiert werden konnte (siehe Bild; blau: Phosphatase, orange: synthetisches Peptid).

Ancillary