C-C-Kupplungen mit Alkoholen als Elektrophilen: der Wasserstoff-Autotransfer

Authors

  • Gabriela Guillena Dr.,

    1. Instituto de Síntesis Orgánica (ISO) and Departemento de Química Orgánica, Facultad de Ciencias, Universidad de Alicante, Apdo. 99, 03080 Alicante, Spanien, Fax: (+34) 96-590-3549
    Search for more papers by this author
  • Diego J. Ramón Dr.,

    1. Instituto de Síntesis Orgánica (ISO) and Departemento de Química Orgánica, Facultad de Ciencias, Universidad de Alicante, Apdo. 99, 03080 Alicante, Spanien, Fax: (+34) 96-590-3549
    Search for more papers by this author
  • Miguel Yus Prof. Dr.

    1. Instituto de Síntesis Orgánica (ISO) and Departemento de Química Orgánica, Facultad de Ciencias, Universidad de Alicante, Apdo. 99, 03080 Alicante, Spanien, Fax: (+34) 96-590-3549
    Search for more papers by this author

  • Wir danken dem spanischen Ministerium für Erziehung und Wissenschaft und der Generalitat Valenciana für finanzielle Unterstützung.

Abstract

Der Wasserstoff-Autotransfer ist eine neue Art von Dominoreaktion. Die Sequenz umfasst eine einleitende oxidative Wasserstoffeliminierung, eine nachfolgende C-C-Kupplung verschiedenen Typs und zum Abschluss eine reduktive Wasserstoffanlagerung zur Bildung des Endprodukts. Mithilfe des Wasserstoff-Autotransfers gelingt die Alkylierung nukleophiler Substrate mit Alkoholen als Elektrophilen unter milden Reaktionsbedingungen (schwache Basen, niedrige Temperaturen) und mit Wasser als dem einzigen Beiprodukt. Durch die Einführung verschiedener metallorganischer Katalysatoren konnte der Substratbereich deutlich erweitert werden. Dieser Kurzaufsatz fasst die neusten Fortschritte zusammen.

Ancillary