Enantiomerenangereicherte Cyclopropene: vielseitige Bausteine in der asymmetrischen Synthese

Authors

  • Ilan Marek Prof.,

    1. The Mallat Family Laboratory of Organic Chemistry, Schulich Faculty of Chemistry
    2. The Lise Meitner-Minerva Center for Computational, Quantum Chemistry, Technion-Israel Institute of Technology, Haifa 32000, Israel, Fax: (+972) 4-829-3709
    Search for more papers by this author
  • Samah Simaan Dr.,

    1. The Mallat Family Laboratory of Organic Chemistry, Schulich Faculty of Chemistry
    2. The Lise Meitner-Minerva Center for Computational, Quantum Chemistry, Technion-Israel Institute of Technology, Haifa 32000, Israel, Fax: (+972) 4-829-3709
    Search for more papers by this author
  • Ahmad Masarwa

    1. The Mallat Family Laboratory of Organic Chemistry, Schulich Faculty of Chemistry
    2. The Lise Meitner-Minerva Center for Computational, Quantum Chemistry, Technion-Israel Institute of Technology, Haifa 32000, Israel, Fax: (+972) 4-829-3709
    Search for more papers by this author

Errata

This article is corrected by:

  1. Errata: Enantiomerenangereicherte Cyclopropene: vielseitige Bausteine in der asymmetrischen Synthese Volume 120, Issue 11, 2008, Article first published online: 22 February 2008

Abstract

Enantiomerenangereicherte Cyclopropenderivate, die kleinstmöglichen ungesättigten Carbocyclen, sind von großem Interesse für die Synthese, da sie als vielseitige reaktive Bausteine eingesetzt werden können. Die Reaktivität rührt von der Ringspannung her, die durch Umsetzungen gemildert wird. Die Cyclopropenderivate können zu komplexeren chiralen Strukturen umgesetzt werden, wobei in diesem Aufsatz besonders die Herstellung von enantiomerenangereicherten Methylen- und Alkylidencyclopropanderivaten herausgehoben wird. Die einfache Verfügbarkeit chiraler Bausteine dieser Art bildet eine ausgezeichnete Grundlage für die Entdeckung neuartiger Reaktionen, die das Repertoire der organischen Synthese bereichern können.

Ancillary