SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Bor;
  • Borylenliganden;
  • Eisen;
  • Insertionen;
  • Kationen
Thumbnail image of graphical abstract

Eins führt zum anderen: Bei der Umsetzung der kationischen BN-Vinylidenanaloga 1-[BArF4] (R=Cy, iPr; ArF=3,5-(CF3)2C6H3) mit Dicyclohexylcarbodiimid läuft eine für terminale Borylenkomplexe neuartige Insertionschemie ab. In einer kontrollierten, schrittweisen Insertion in die Fe-B- und B-N-Doppelbindungen entstehen sequenziell viergliedrige Ringe, die durch ein spirocyclisches Boroniumzentrum verbunden sind.