Get access

Moderne Potentiometrie

Authors


Abstract

Die meisten Chemiker verbinden Potentiometrie mithilfe ionenselektiver Elektroden (ISEs) in erster Linie mit pH-Messungen mit einer Glaselektrode. Wer sich für die klinische Analytik interessiert, weiß außerdem, dass ISEs routinemäßig zur Bestimmung von Elektrolyten im Blut eingesetzt werden und einen Marktumfang erzielen, der dem von Glaselektroden nahekommt. Weniger bekannt ist, dass die Potentiometrie im Laufe des letzten Jahrzehnts eine stille Revolution durchlaufen hat. Die untere Nachweisgrenze und die Diskriminierung von Störionen (die Selektivitätskoeffizienten) wurden in vielen Fällen um Faktoren von bis zu 106 bzw. 1010 verbessert, sodass heute Anwendungen z. B. in der Umweltspurenanalyse und der potentiometrischen Biosensorik möglich sind. Eine weitere wichtige Anwendung, die ebenfalls Thema dieses Kurzaufsatzes ist, ist die Bestimmung von Komplexbildungskonstanten von Komplexen aus lipophilen Wirt- und ionischen Gastkomponenten.

Ancillary