Get access

Iridium-katalysierte Synthese primärer Allylamine aus Allylalkoholen: Sulfaminsäure als Ammoniakäquivalent

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der ETH Zürich und dem Schweizerischen Nationalfonds unterstützt. P.M. dankt dem MEC Spanien für ein Doktorandenstipendium. Wir danken Dr. Nicka Chinkov für die englische Übersetzung von Lit. [26b].

Abstract

original image

Nicht nur als Stickstoffquelle, sondern auch als In-situ-Hydroxyaktivator wirkt Sulfaminsäure bei der direkten Ir-katalysierten Synthese von Allylaminen aus Allylalkoholen (siehe Schema; cod=Cyclooctadien). Die Reaktion wird durch einen käuflichen Iridiumkomplex und einen zweizähnigen, auf Phosphoramiditen basierenden Phosphor-Olefin-Liganden katalysiert.

Ancillary