Phenanthrolinliganden in Aryl-Palladium-Hydrazinato-Komplexen: Katalysatoren für die effiziente Kupplung von Azoverbindungen mit Arylboronsäuren

Authors

  • Kilian Muñiz Prof. Dr.,

    1. Institut de Chimie, UMR 7177, Université Louis Pasteur, 4 rue Blaise Pascal, 67000 Strasbourg Cedex, Frankreich, Fax: (+33) 390 245 193
    2. Kekulé-Institut für Organische Chemie, Universität Bonn, Gerhard-Domagk-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland
    Search for more papers by this author
  • Alvaro Iglesias

    1. Institut de Chimie, UMR 7177, Université Louis Pasteur, 4 rue Blaise Pascal, 67000 Strasbourg Cedex, Frankreich, Fax: (+33) 390 245 193
    2. Kekulé-Institut für Organische Chemie, Universität Bonn, Gerhard-Domagk-Straße 1, 53121 Bonn, Deutschland
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde vom Fonds der Chemischen Industrie, der Otto-Röhm-Gedächtnisstiftung, der DFG (SFB 624) und der ANR unterstützt. A.I. dankt der Fundación La Caixa-DAAD für ein Promotionsstipendium.

Abstract

original image

Leichter Zugang zu arylierten Hydrazinen: Ein Verfahren zur Synthese von N-arylierten Amiden wurde entwickelt, das auf der Kupplung zwischen Azodicarbonsäureestern und Arylboronsäuren beruht (siehe Schema). Palladadiaziridine dienen als Katalysatoren, und der Schlüsselschritt besteht aus einer reduktiven Eliminierung aus einem Hydrazinato-Palladium-Aryl-Intermediat, das eine für Aryl-Amid-Verknüpfungen bislang unerreichte Reaktivität zeigt.

Ancillary