Die lösungsmittelabhängige Oxidation eines (Pyridylmethyl)amino-Liganden durch FeCl3 unter Bildung eines wasserlöslichen blauen Fluorophors

Authors


  • Wir danken dem Fonds der Chemischen Industrie, dem BMBF und der Dr. Otto Röhm Gedächtnisstiftung für finanzielle Unterstützung. Wir danken P. Neubauer für die Durchführung der Kristallstrukturanalysen und C. Jankowski für die Herstellung der Ausgangsmaterialien sowie L. Grubert und N. Tsierkezos für die Durchführung der CV-Experimente. Außerdem bedanken wir uns bei N. P. Ernsting für die hilfreichen Diskussionen.

Abstract

original image

Blaumachen einmal anders: Der potenzielle Ligand 1 koordiniert in Dichlormethan in erwarteter Weise an FeCl3. Dagegen treten bei der Reaktion in Acetonitril Redoxprozesse auf, die C-H-Aktivierungen und C-N-Verknüpfungen zur Folge haben und schließlich zum wasserlöslichen blauen Fluorophor 2 führen.

Ancillary