Fein verteiltes Gold – Faradays Beitrag zu den heutigen Nanowissenschaften

Authors


  • Wir danken der EPSRC für Unterstützung, Dr. Vladimir Kuznetsov für seine fachkundige Beratung beim Erstellen dieses Essays und Dr. Werner Marx für seine Hilfe bei der Gestaltung von Abbildung 4.

Abstract

original image

,,Very minute in their dimensions“ – als winzig also – bezeichnete Faraday die Partikel in einer feinen Dispersion von kolloidalem Gold, die er vor 150 Jahren in einem roten Lichtstrahl betrachtete (im Bild mit Laserlicht nachgestellt). Diese Beobachtung legte den Grundstein für die moderne wissenschaftliche und technologische Erforschung von Goldnanopartikeln, die Anwendungen in der Katalyse und die Bildung selbstorganisierter Monoschichten einschließt.

Ancillary