Get access

Homolytische Substitution am Phosphor zur Synthese von Alkyl- und Arylphosphanen

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung (Stipendium für S.E.V.) gefördert. A.S. dankt der Novartis Pharma AG für finanzielle Unterstützung (Novartis Young Investigator Award).

Abstract

original image

Übergangsmetallfreie radikalische Phosphanylierungen mit Me3SnPPh2 und dem weniger toxischen Me3SiPPh2 werden vorgestellt. Diese gut zugänglichen Reagentien reagieren glatt mit primären und sekundären Alkylradikalen, und auch Arylradikale und tertiäre Alkylradikale werden mit Me3SnPPh2 phosphanyliert (siehe Schema; R=Aryl, Alkyl, Vinyl; X=I, Br, OC(S)-Imidazolyl). DFT-Rechnungen geben Einblicke in den Reaktionsmechanismus.

Ancillary