SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • C-H-Aktivierung;
  • Eisen;
  • Kreuzkupplungen;
  • Peroxide;
  • Redoxchemie
Thumbnail image of graphical abstract

Nicht beim alten Eisen: Leicht verfügbares und ungiftiges FeCl2 katalysiert C-C-Verknüpfungen durch oxidative Aktivierung benzylischer C-H-Bindungen mit tert-Butylperoxid als stöchiometrischem Oxidationsmittel (siehe Schema). Hauptvorteile dieser dehydrierenden Kreuzkupplung sind die milden Reaktionsbedingungen, guten Ausbeuten, niedrigen Katalysatorkosten und die einfache Prozessführung.