Synthese und Elektronenstruktur eines terminalen Alkylborylenkomplexes

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Wir bedanken uns bei der BASF AG für die Bereitstellung von Chemikalien und beim Fonds der Chemischen Industrie für die finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Ohne π-stabilisierenden Substituenten: Die phosphaninduzierte Spaltung einer zweikernigen Vorstufe führt zum ersten terminalen Alkylborylenkomplex. Experimentelle Daten und Rechnungen weisen darauf hin, dass eine starke Mn-B-Wechselwirkung die fehlende π-Stabilisierung durch die borgebundene Alkylgruppe kompensiert. Die thermische Stabilität der Titelverbindungen ist ausreichend, um kontrollierte Derivatisierungen zu ermöglichen.

Ancillary