SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Carbene;
  • Carbenliganden;
  • EPR-Spektroskopie;
  • Radikale;
  • Übergangsmetalle
Thumbnail image of graphical abstract

Zwei Grundtypen von Radikaladdukten wurden bei der Addition von Radikalen an ein stabiles N-heterocyclisches Carben erhalten. (iPrO)2(O)P. und [(CO)5Re.] lieferten die Additionsprodukte, bei [(CO)5Mn.] und [(CO)3CpMo.] (Cp=η5-Cyclopentadienyl) dagegen wurde ein Carbonylligand ersetzt, und durch Koordination an das Metallzentrum entstanden neuartige metallzentrierte Radikale (siehe Schema).