Advertisement

Der Ammoniak-Boran-Komplex: ein Automobiltreibstoff der Zukunft?

Authors


  • Der Autor dankt Dr. R. T. Baker und den Professoren D. M. Heinekey, I. Manners und D. W. Stephan für hilfreiche Diskussionen, Dr. Baker für einen Vorabdruck von Lit. [5] und Prof. C. B. Musgrave für einen Vorabdruck von Lit. [19].

Abstract

original image

Benzin mit B und N? Der Ammoniak-Boran-Komplex, H3NBH3, besteht zu 19.6 Gew.-% aus Wasserstoff und wird daher als H2-Quelle für Automobil-Brennstoffzellen in Erwägung gezogen. Hier werden aktuelle Fortschritte vorgestellt, besonders bei der übergangsmetall- und säurekatalysierten H2-Freisetzung unter milden Bedingungen. Es wird aber auch aufgezeigt, welche Hindernisse der Anwendung dieser Technik im Wege stehen.

Ancillary