Der mehrzähnige Ligand (MeOMe2Si)3Si: ungewöhnliche Koordinationsweisen in Alkalimetallsilaniden

Authors


  • Wir danken der DFG für die finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

An die Kette gelegt: Die Einführung von Methoxygruppen in (Me3Si)4Si und Umsetzung mit einem Alkalimetallalkoxid führt zu bisher unbekannten zwitterionischen Alkalimetallsilaniden [(MeOMe2Si)3SiM] mit Bicyclooctan- (Li, Na) oder Heterocubanstruktur (K). Die Lithium- und Natriumverbindungen bilden im festen Zustand polymere Ketten (siehe z. B. das Li-Derivat; blau Si, rot O, grün Li, grau C) und dissoziieren in THF-Lösungen zu zwitterionischen Monomeren.

Ancillary