Design organischer optoelektronischer Materialien durch laterale Borylsubstitution

Authors

  • Mark Elbing Dr.,

    1. Departments of Chemistry & Biochemistry and Materials, Center for Polymers and Organic Solids, University of California, Santa Barbara, CA 93106-5090, USA, Fax: (+1) 805-893-5270
    Search for more papers by this author
  • Guillermo C. Bazan Prof. Dr.

    1. Departments of Chemistry & Biochemistry and Materials, Center for Polymers and Organic Solids, University of California, Santa Barbara, CA 93106-5090, USA, Fax: (+1) 805-893-5270
    Search for more papers by this author

Abstract

original image

Von der besten Seite: Eine laterale Borylsubstitution an einem π-delokalisierten Gerüst (siehe Bild, D=Donorgruppe, B=Borylgruppe) liefert molekulare Feststoffe mit veränderbarer Farbe und hervorragenden Emissionseffizienzen oder erhöhten Elektronenaffinitäten. Aus diesem Ansatz ergibt sich ein neues Prinzip zum Entwurf organischer optoelektronischer Materialien.

Ancillary