Gezielte Synthese eines doppelwandigen Tetraeders, aufgebaut aus zwei unterschiedlichen C3-symmetrischen Liganden

Authors


  • Wir danken Bayer MaterialScience und dem Fonds der Chemischen Industrie (Stipendium 176291) für die finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Doppelt hält besser: Für die Vorhersage der Struktur supramolekularer Koordinationsverbindungen muss der „Biss“ der Liganden genau zu den sterischen Ansprüchen der gebundenen Metallatome passen. Der Einsatz zweier unterschiedlicher C3-symmetrischer Liganden ergab jedoch einen doppelwandigen Koordinationskäfig (innerer Käfig: rot, äußere Dreiecksflächen: blau; orange Zn2+, gelb Methanolat, grün MeOH oder H2O) aus nicht perfekt passenden Ligand-Metall-Paaren.

Ancillary