Ligandenabhängige mechanistische Dichotomie in Eisen-katalysierten allylischen Substitutionen: σ-Allyl- kontra π-Allyl-Mechanismus

Authors


  • Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dem Fonds der Chemischen Industrie, der Studienstiftung des Deutschen Volkes (Stipendium für K.M. und A.D.) sowie der Dr.-Otto-Röhm-Gedächtnisstiftung für großzügige finanzielle Unterstützung.

Abstract

original image

Eisen am Scheideweg: Ein ungewöhnlicher Wechsel des Mechanismus der Fe-katalysierten allylischen Substitution je nach eingesetztem Liganden vergrößert nicht nur die Anwendungsbreite der regioselektiven Allylierung, sondern könnte auch der Ausgangspunkt zur Entwicklung einer asymmetrischen allylischen Substitution sein (siehe Schema; MTBE=Methyl-tert-butylether).

Ancillary