IR Spectrum of the Ethyl Cation: Evidence for the Nonclassical Structure

Authors

  • Horia-Sorin Andrei Dipl.-Phys.,

    1. Institut für Optik und Atomare Physik, Technische Universität Berlin, Hardenbergstrasse 36, 10623 Berlin, Germany, Fax: (+49) 30-3142-3018
    Search for more papers by this author
  • Nicola Solcà Dr.,

    1. Institut für Optik und Atomare Physik, Technische Universität Berlin, Hardenbergstrasse 36, 10623 Berlin, Germany, Fax: (+49) 30-3142-3018
    2. Current address: Laboratorio Cantonale, Via Mirasole 22, 6500 Bellinzona, Switzerland
    Search for more papers by this author
  • Otto Dopfer Prof. Dr.

    1. Institut für Optik und Atomare Physik, Technische Universität Berlin, Hardenbergstrasse 36, 10623 Berlin, Germany, Fax: (+49) 30-3142-3018
    Search for more papers by this author

  • This study was supported by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DO 729/2) and the Fonds der Chemischen Industrie.

Abstract

original image

Durch Markierung mit Argon konnte das IR-Spektrum des Ethylkations (C2H5+) mithilfe von resonanter IR-Photodissoziationsspektroskopie schwach gebundener C2H5+⋅Ar-Komplexe abgeleitet werden (siehe Bild). Das experimentelle Spektrum ähnelt stark den theoretischen Spektren von 1 und 1⋅Ar, weicht jedoch deutlich vom Spektrum von 2 ab; damit wird der erste direkte spektroskopische Nachweis für die nichtklassische Struktur 1 des protonierten Ethens erbracht.

Ancillary