Katalytische Dehydrierung von Isopentan mit Iridiumkatalysatoren

Authors


  • ConocoPhillips, Bartlesville (USA), hat diese Arbeit unterstützt.

Abstract

original image

Aktiv durch PPh3-Zusatz: Die katalytische Dehydrierung von Isopentan zu Isopenten und Wasserstoff gelingt mit Iridiumkomplexen auf Kieselgel bei 450 °C mit beachtlichem Umsatz, wenn das Trägermaterial zusätzlich mit PPh3 imprägniert wurde. Als aktive Spezies wirken vermutlich Iridiumphosphide, die durch thermische Abspaltung von Phenylgruppen entstehen.

Ancillary